Vergangene Veranstaltungen

Hier können Sie sich unsere vergangenen Veranstaltungen ansehen.

zurück
20.Februar 2014, 19:30 Uhr
Lesezirkel: Mit den Kontoristinnen um die Welt - Island

Zum Buch:

 
Cover: Steidl Verlag; Porträt: Jon Kaldal

Ein Pfarrhaus in nordischer Gletschereinsamkeit ist der Schauplatz dieses ironisch-weisen Romans des isländischen Nobelpreisträgers Halldor Laxness. Ein junger Theologe, vom Bischof zur Aufklärung mysteriöser Vorfälle dorthin entsandt, sieht sich mit Reden und Taten konfrontiert, die er nicht versteht. Die bodenständige Esoterik der Einheimischen lässt sich mit seinem Tonbandgerät nicht einfangen, und die frappierende, humane Logik des Lebens am Gletscher ist so offenbar, dass sie leicht übersehen werden kann. Es ist dieselbe Logik, die auch die Sagas und die Poesie regieren. Laxness setzt ihr mit diesem Roman aufs neue ein Denkmal: Das abgeschiedene Haus am Firn, er zeigt es und als unbemerkten Nabel der Welt.

Halldór Laxness (1902 - 1998, eigentlich Halldór Guðjónsson) wurde zwar in Reykjavik geboren, lebte jedoch die meiste Zeit seines Lebens auf dem Land. Er schuf ein eindrucksvolles Werk und erhielt als bisher einziger isländischer Autor den Nobelpreis für Literatur im Jahr 1955.

Zum Lesezirkel:

Willkommen in Island! Nach dem großartigen Auftakt mit dem Reiseland Finnland bleiben wir nun im hohen Norden und machen einen dreimonatigen Halt im (zumindest für einen Teil der Kontoristas) Sehnsuchtsort Island.

Die Idee: Für jeweils drei Monate suchen wir uns ein literarisches Reiseziel und beleuchten unser Gastland bei jedem Termin von einer anderen Seite. Alle TeilnehmerInnen lesen vorher das ausgewählte Buch, gemeinsam tauschen wir uns in gemütlicher Runde bei einem Glas Wein aus, stoßen Gedanken an, wundern uns und freuen uns einfach an neuer, alter oder wiederentdeckter Literatur. Abgeschlossen wird jeder Länder-Zyklus mit einer Veranstaltung zum Thema.

Eintritt frei.
Um Anmeldung unter buch@buchkontor.at bis 19.2. wird gebeten.