Vergangene Veranstaltungen

Hier können Sie sich unsere vergangenen Veranstaltungen ansehen.

zurück
05.November 2014, 19:00 Uhr
Elfriede Hammerl liest aus "Zeitzeuge"

„ihr habt mir nicht beigebracht, mich zu vermarkten, sagt agnes heute zu dieter und ruth. ihr mit eurer idiotischen noblen zurückhaltung. andere eltern pushen ihre kinder.“

Dieter W. ist ein Mann jenseits der Lebensmitte. Zwei gescheiterte Ehen. Studienabbrecher, gescheiterter Dichter, erfolgloser Verleger. Theoretisch war er Zeitzeuge bedeutender politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen. Praktisch hat er neben der Weltgeschichte her gelebt. Rat- und antriebslos blickt er auf sein Leben zwischen Exfrauen, Kindern und unerfülltem Berufsleben. Doch ist Gleichgültigkeit dasselbe wie Ablehnung von Wichtigtuerei? Oder ist auch das wieder nur ein Teil eines verqueren Selbstbilds?

Elfriede Hammerl ist Journalistin, Theater- und Buchautorin und seit 1984 Kolumnistin im profil. In ihrem Roman „Zeitzeuge“ stellt anhand einer klassichen Jedermann-Biographie gewichtige Fragen nach dem Hier und Jetzt, die nicht nur ihren Titelhelden, sondern uns alle angehen.